In der Tierwelt Herberstein wird vermehrt geheult!

Hudson Bay Wolf beim Erkunden des Geheges - Christa Buchberger - Tierwelt Herberstein

Die Tierwelt Herberstein ist seit Kurzem um eine neue Tierart reicher. Drei Hudson Bay Wölfe haben ein zu Hause in der Oststeiermark gefunden.

Stubenberg (TP/OTS) – Mit ihrem Einzug setzt der Zoologische Leiter und Tierarzt Dr. Reinhard Pichler einen weiteren Akzent in der heimischen Zoo-Landschaft: Die Tierwelt Herberstein ist der einzige österreichische Zoo, wo es diese kanadischen Wölfe zu bestaunen gibt.

Die Brüder sind 8 Monate alt und wurden im Amsterdamer Artis Zoo geboren. Sie hören auf klingende Namen wie Sequoya, Anoki und Nayati – eine Hommage an ihre Herkunft.

Die hochbeinigen, hellgrauen bis fast weiß gefärbten Tiere leben in kleinen Rudeln zusammen. Manchmal werden sie auch als Tundrawölfe bezeichnet. In freier Wildbahn ist die Hauptnahrung das nordamerikanische Rentier, in Zoo-Haltung wird vorwiegend Rindfleisch und Küken verfüttert. „Der Transport und die Eingliederung der Tiere sind wunschgemäß verlaufen und die Wölfe erkunden bereits ihr Revier“, zeigt sich Tierarzt Dr. Reinhard Pichler sehr zufrieden mit der Eingewöhnungsphase der Jungtiere.

Um die Wette geheult, wird nun bei den monatlich stattfindenden Mondscheinführungen. Die Hudson Bay Wölfe sind – neben den Polarwölfen und den Timberwölfen – bereits die dritte in der Tierwelt Herberstein beheimatete Wolfsart. Treue Herberstein-Besucher werden den Mähnenwolf in der Aufzählung vermissen. Trotz seines Namens ist der Mähnenwolf kein echter Vertreter der Wölfe, sondern ein Fuchs. Sein paraguayischer Name bedeutet übersetzt „Großer Fuchs“.

Rückfragen & Kontakt:

Tierwelt Herberstein
Karin Winkler
Marketingleitung
03176 80777

www.tierwelt-herberstein.at

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*